Aufrufe
vor 11 Monaten

GALABAU PRAXIS 02-2019

  • Text
  • Akku
  • Akkutechnik
  • Gruen
  • Kommunale
  • Landschaftsbau
  • Makita
  • Baumschutz
  • Stammanstrich
  • Rasen
  • Mietwaesche
  • Toro
  • Software
  • Frux
  • Profi
  • Birco
  • Landschaftsgaertner
  • Gartenbau
  • Galabau
GALABAU PRAXIS informiert auch in seinem 10ten Jahrgang über Werkzeuge, Maschinen, Materialien und Software für die Bereich GaLaBau. Kostenfrei lesen und abonnieren - hier anmelden http://galabaupraxis.frebs.at/form.do?agnCI=1&agnFN=de_doi

8 ➔ INHALT Mulchen und

8 ➔ INHALT Mulchen und Boden verbessern mit einem Material Jede Menge Arbeit spart auch der frux Staudenund Rosenmulch „Gartenfaser“, der Mulchmaterial und Bodenverbesserer in einem ist. Das torffreie Material aus Rindenhumus, Holzfaser und Kompost ist stickstoffstabil sowie gerbsäurefrei und eignet sich selbst zum Abdecken empfindlicher Kulturen wie Bodendecker und Rosen. Weil die einzelnen Komponenten verzahnen, bleibt die Gartenfaser im Gegensatz zu Rindenmulch oder Pinienrinden sogar bei Starkregen, orkanartigen Böen und in Hanglagen stabil auf der Bodenoberfläche liegen. Darüber hinaus entfällt bei Wechselpflanzflächen das Abräumen des Mulchmaterials, da die Gartenfaser einfach in den Unterboden eingearbeitet werden kann. Dann liefert sie Nährstoffe und hält Feuchtigkeit im Boden, was den Gießaufwand extrem reduziert. „In Frankreich nutzt eine Kommune das Material schon seit Jahren auf allen öffentlichen Pflanzflächen.“ Torfersatz hat viele Facetten In der öffentlichen Diskussion nimmt Torfersatz durch die Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft vom November 2018 so richtig Fahrt auf. In der Schweiz hat sich u. a. der Unternehmerverband der Gärtner langfristig für den Verzicht von Torf ausgesprochen. „Ausgenommen sind spezielle Anwendungen, wie z. B. das Anlegen bzw. Pflegen von Moorbeeten“, sagt Rothenhöfer. „Hier sind wir bei dem aus unserer Sicht eigentlichen Kern. Torf ist nach derzeitigem Wissensstand noch nicht in jedem Substrat komplett ersetzbar und sollte nicht um des Der torf- und gerbsäurefreie Staudenund Rosenmulch eignet sich zum Mulchen von empfindlichen Pflanzen oder in Hanglagen. Bei Wechselflorflächen wird er als Bodenverbesserer einfach eingearbeitet. GALABAU PRAXIS januar/februar 2019

03 9 Beim Anlegen von Bienenweiden bewährt sich ein torfreduziertes Spezialsubstrat von frux GaLaBau. Ersatzes willen ersetzt werden. Alternative Zuschlagstoffe sollten vor allem die Eigenschaften optimieren“, so Rothenhöfer. „Auch die Verfügbarkeit der Rohstoffe spielt bei dieser Debatte eine wichtige Rolle. Fürs Pflanzen, Topfen, Bodenverbessern und Mulchen bieten wir neben konventionellen Materialien auch komplett torffreie“, betont Rothenhöfer. „Und selbst unsere konventionellen Substrate und Bodenverbesserer für den GaLaBau sind längst torfreduziert.“ Substrate mit frischem Naturton speichern und puffern Nährstoffe sowie Wasser besser als Erde mit Tongranulat oder -mehl. „Ersatzstoffe sollten nicht nur Torf ersetzen um des Ersatzes willen, sondern vor allem die Eigenschaften optimieren.“ GALABAU PRAXIS januar/februar 2019

Sammlung

GALABAU PRAXIS 11 2019
GALABAU PRAXIS Akkutechnik 2019
GALABAU PRAXIS 10 2019
Begrünte Gebäude 10-2019
GALABAU PRAXIS 09 2019
BEGRÜNTE GEBÄUDE 07 2019
GALABAU PRAXIS 07 2019
GALABAU PRAXIS 06 2019
Begruente-Gebaeude April 2019
GALABAU PRAXIS 04-2019
GALABAU PRAXIS 02-2019

Galabau Praxis

GALABAU PRAXIS 02-2018
GALABAU PRAXIS 03-2018
GALABAU PRAXIS 04-2018
GALABAU PRAXIS Wildkraut
GALABAU PRAXIS 05-2018
GALABAU PRAXIS 06-2018
GALABAU PRAXIS 07-2018
GALABAU PRAXIS 08-2018
GALABAU-PRAXIS 09-2018
GALABAU-PRAXIS 10-2018
GALABAU-PRAXIS 11- 2018
GALABAU-PRAXIS Akkutechnik 2018
GALABAU-PRAXIS 12-2018
FBB eNEWS 03 2017
FBB eNEWS 06 2017
FBB eNEWS 09 2017
FBB eNEWS 11 2017
 

© GalabauPraxis - Ein Service der Elison-Medien.de