Aufrufe
vor 3 Wochen

GALABAU-PRAXIS 09-2019

  • Text
  • Vorfuehrgeraete
  • Holz
  • Holzoptik
  • Nachhaltig
  • Moertel
  • Messer
  • Maeher
  • Golf
  • Landschaftsbau
  • Gartenbau
  • Toro
  • Birco
  • Wasser
  • Gefa
  • Kebony
  • Infos
  • Profi
  • September
  • Praxis
  • Galabau
Kostenlos lesen und abonnieren - hier anmelden https://galabaupraxis.frebs.at/form.do?agnCI=1&agnFN=de_doi

48 ➔ INHALT

48 ➔ INHALT Lebensräume voller Geschichten © Zoonar-Jens Schmitz aus „Geheimnisse der Hecken“, Verlag E. Ulmer für das Bild von S.246 Ausführlichen Einzelporträts von über 23 Heckenpflanzenarten. Hecken begleiten den Menschen seit der Steinzeit. Ihre älteste Funktion ist das schützende Abtrennen von Gärten, Äckern und Viehweiden. Dafür wurden meist dornige Sträucher gepflanzt wie Berberitze, Brombeere, Wildrose, Schlehe und Weißdorn. Zu Nahrungszwecken im Frühjahr wurden die vielfältigen Wildkräuter aus Heckensaum und Unterwuchs genutzt. Dann, wenn die Vorräte der Feldwirtschaft zur Neige gingen und das vitaminreiche Gemüse fehlte. Im Herbst ergänzten Wildfrüchte und Nüsse die Winter- vorräte. Auch für den Naturhaushalt haben Hecken eine große Bedeutung: Sie bieten Windschutz und verhindern die Bodenerosion, sie wirken als Luftfilter für Staub und Schadstoffe und als Lärmschutz. Vor allem aber sind sie Heimat für zahlreiche Vogel- und Insektenarten. Dramatisch zurückgegangen ist die Zahl der Hecken durch die moderne Landwirtschaft. Mittlerweile sind sie als schützenswerte Lebensräume und Bestandteil unserer Kulturlandschaft anerkannt und unterliegen der Naturschutzgesetzgebung. GALABAU PRAXIS SEPTEMBER 2019

03 49 Durch moderne Landwirtschaft ist die Zahl der Hecken dramatisch zurückgegangen. Lust, zu lesen? In seinem Buch „Geheimnisse der Hecken“ (Verlag Eugen Ulmer) gibt Rudi Beiser sein umfangreiches Wissen zu Brauchtum und Volksglaube, zur traditionellen und modernen Naturheilkunde, zur ökologischen Bedeutung und Anpflanzung von Hecken in ausführlichen Einzelporträts von über 23 Heckenpflanzenarten weiter. Bebildert wurden dieses Buch mit 161 Farbfotos. Rudi Beiser beschäftigt sich schon seit 40 Jahren mit Heilkräutern und essbaren Wildpflanzen. Sein Interesse gilt vor allem der Volksmedizin und dem Kräuterbrauchtum vergangener Zeiten. 20 Jahre lang betrieb er die von ihm gegründete La Luna Kräutermanufaktur, in der hochwertige Kräutertees in Demeter-Qualität produziert wurden. Sein reichhaltiges Wissen über Pflanzen und seine langjährigen Erfahrungen gibt er heute als Dozent an verschiedenen Instituten und als vielfach erfolgreicher Buchautor weiter. Mehr Infos unter ➔ Geheimnisse der Hecken (Buch) Beiser, Rudi: Geheimnisse der Hecken Heilkraft, Mythen und Kulturgeschichte unserer Sträucher 256 S. | 161 Farbfotos | geb. Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer ISBN 978-3-8186-0726-5 Hecken sind Quellen zahlreicher Mythen – und spannender Rezepte. © Frank Hecker aus „Geheimnisse der Hecken“, Verlag E. Ulmer für das Bild von S.31 GALABAU PRAXIS SEPTEMBER 2019

Sammlung

GALABAU PRAXIS 02-2019
GALABAU PRAXIS 04-2019
Begruente-Gebaeude April 2019
GALABAU PRAXIS 06 2019
GALABAU PRAXIS 07 2019
BEGRÜNTE GEBÄUDE 07 2019
GALABAU-PRAXIS 09-2019

Galabau Praxis

GALABAU PRAXIS 02-2018
GALABAU PRAXIS 03-2018
GALABAU PRAXIS 04-2018
GALABAU PRAXIS Wildkraut
GALABAU PRAXIS 05-2018
GALABAU PRAXIS 06-2018
GALABAU PRAXIS 07-2018
GALABAU PRAXIS 08-2018
GALABAU-PRAXIS 09-2018
GALABAU-PRAXIS 10-2018
GALABAU-PRAXIS 11- 2018
GALABAU-PRAXIS Akkutechnik 2018
GALABAU-PRAXIS 12-2018
FBB eNEWS 03 2017
FBB eNEWS 06 2017
FBB eNEWS 09 2017
FBB eNEWS 11 2017
 

© GalabauPraxis - Ein Service der Elison-Medien.de