Aufrufe
vor 1 Jahr

GALABAU-PRAXIS Akkutechnik 2018

  • Text
  • Freischneider
  • Spruehgeraete
  • Laubblaeser
  • Akkusense
  • Akkufreischneider
  • Akkumaeher
  • Weber
  • Schaeffer
  • Neuson
  • Kramer
  • Ko
  • Kommune
  • Gruenflaechenaemter
  • Galabau
  • Autos
  • Vade
  • Birchmeier
  • Pellenc
  • Husqvarna
  • Power
kostenlos lesen und abonnieren - hier anmelden http://galabaupraxis.frebs.at/form.do?agnCI=1&agnFN=de_doi

46 ➔ INHALT

46 ➔ INHALT LEISTUNGSSTARK, GELÄNDEGÄNGIG, EMISSIONSFREI Kunden von Kramer, die einen Radlader benötigen, haben die Qual der Wahl – vollelektrisch oder dieselbetrieben? Der Elektroradlader 5055e besticht mit seinen Leistungsparametern, seiner Geländegängigkeit, seinen geringen Servicekosten und natürlich mit seiner Emissionsfreiheit. GALABAU PRAXIS November 2018 Akkutechnik

03 47 Baustellenbetreiber stehen vor einer Herausforderung, wenn es darum geht, dass dieselbetriebene Fahrzeuge in Gebäuden, auf innerstädtischen Baustellen oder auch in Tunneln zum Einsatz kommen sollen. Dank des vollelektrischen Antriebs ist es mit dem Kramer 5055e aber möglich, solche Einsätze völlig emissionsfrei auszuführen. Dabei werden sowohl der Anwender als auch die Umwelt durch diese Emissionsfreiheit und den äußerst geringen Geräuschpegel geschont. „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden eine emissionsfreie und umweltfreundliche Maschine anbieten können. Wir sind uns sicher, dass dieses Produkt einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung und Effizienzerhöhung unserer Kunden leistet“, so Karl Friedrich Hauri, Geschäftsführer bei Kramer. Wirtschaftliche Alternative Der Elektroradlader punktet nicht nur mit ökologischen Vorteilen, sondern auch mit seiner großen Wirtschaftlichkeit: Durch seine deutlich niedrigeren Unterhaltskosten haben sich die zunächst höheren Investitionskosten in kurzer Zeit amortisiert. Die Wartung des Motors entfällt, aber die üblichen Wartungsintervalle der Maschine sind in jedem Fall einzuhalten, damit der Radlader zuverlässig arbeiten kann. Berücksichtigt man obendrein den Preisvorteil von Strom gegenüber dem Dieselkraftstoff, sorgt dies für zusätzliches Einsparpotenzial. In der Größenklasse von 0,65 m³ Schaufelinhalt bietet Kramer mit dem 5055e den ersten vollelektrischen allradgelenkten Radlader auf dem Markt an. Leistungsparameter, Geländegängigkeit und Bedienkomfort entsprechen dem konventionellen Modell. Dank der Stapelnutzlast von 1.750 kg ist der Radlader vielseitig einsetzbar: Der Transport von Steinpaletten beispielsweise ist problemlos möglich. Arbeitseinsatz von bis zu fünf Stunden möglich Großen Wert legt Kramer auf die Abstimmung der Bauteile und Komponenten, um feinfühliges Fahren zu ermöglichen. Dafür wurden gleich zwei Elektromotoren verbaut: einer für die Arbeitshydraulik und einer für den Fahrantrieb. Je nach Einsatz des Radladers wird die Leistung vom entsprechenden Motor abgefordert. Dies hilft dabei, den Energieverbrauch möglichst gering zu halten. Der Elektromotor wird über bewährte Blei-Vlies-Akkumulatoren betrieben. Das Ladegerät ist hier bereits inte- GALABAU PRAXIS November 2018 Akkutechnik

Sammlung

GALABAU PRAXIS 11 2019
GALABAU PRAXIS Akkutechnik 2019
GALABAU PRAXIS 10 2019
Begrünte Gebäude 10-2019
GALABAU PRAXIS 09 2019
BEGRÜNTE GEBÄUDE 07 2019
GALABAU PRAXIS 07 2019
GALABAU PRAXIS 06 2019
Begruente-Gebaeude April 2019
GALABAU PRAXIS 04-2019
GALABAU PRAXIS 02-2019

Galabau Praxis

GALABAU PRAXIS 02-2018
GALABAU PRAXIS 03-2018
GALABAU PRAXIS 04-2018
GALABAU PRAXIS Wildkraut
GALABAU PRAXIS 05-2018
GALABAU PRAXIS 06-2018
GALABAU PRAXIS 07-2018
GALABAU PRAXIS 08-2018
GALABAU-PRAXIS 09-2018
GALABAU-PRAXIS 10-2018
GALABAU-PRAXIS 11- 2018
GALABAU-PRAXIS Akkutechnik 2018
GALABAU-PRAXIS 12-2018
FBB eNEWS 03 2017
FBB eNEWS 06 2017
FBB eNEWS 09 2017
FBB eNEWS 11 2017
 

© GalabauPraxis - Ein Service der Elison-Medien.de